Wie kann ich Ihnen und Ihrem Hund helfen?


...ich kann Ihnen nur individuelle Lösungsmöglichkeiten und Anleitungen geben, erarbeiten müssen Sie diese dann zusammen mit Ihrem Hund. Aber der Erfolg wird Sie noch enger mit Ihrem Freund verbinden

  • Alltagsprobleme wie: Leine ziehen, Unrat von der Straße fressen, Jogger oder Radler jagen, Artgenossen anpöbeln (erst der Hund danach oft auch die Menschen), "Schwerhörigkeit" des Hundes gerade bei Rufsignalen, ...
  • Überzogenes Jagdverhalten: wildern, hetzen, auch hetzen von kleineren Hunden, ...
  • Mehrhundehaltung: Soll und kann es ein zweiter Hund sein.
  • Hundeanschaffung: z.B. ein Welpe oder ein Älterer vom Züchter, aus dem Tierheim oder aus einer ausländischen Auffangstation
  • Hunde und Kinder.
  • Welpen: Beratung, Wahl der für Sie geeigneten Rasse bzw. Welpe, welcher Züchter, oder aus dem Tierheim, Sozialisierung, Früherziehung, Stubenreinheit, ...
  • Rüpelverhalten: Bei heranwachsenden oder adulten Hunden gegenüber der eigenen, oder fremden Personen.
  • Revierverhalten: übersteigertes bellen oder drohen im Garten oder Haus.
  • Grundgehorsam: Sitz, Platz, Fuß, ...
  • Soziale Bindung zwischen Mensch und Hund.
  • Sinnvolle Beschäftigung Ihres Hundes: z.B. Clickertraining, richtiges spielen oder Sport treiben mit dem Hund usw. 
  • Gruppenarbeit/Hundeschule: was könnte das richtige für Sie sein, auf unserem Platz oder mit Hundefreunden bei Ihnen vor Ort...
  • Oder einfach Ihr ganz spezielles Mensch- Hund Problem.

Was müssen Sie mitbringen?


  • Sich selbst und Ihren Hund.
  • Etwas Zeit: auch außerhalb der Unterrichtsstunden. Denn trainieren  müssen Sie, damit Sie mit dem Hund zu einem tollen Team werden.
  • Willen und Konsequenz.
  • Motivationshilfen: z.B. Spielzeug oder auch Leckerchen.
  • Lernbereitschaft, ihr Hund wird sie garantiert haben.
  • Gute Laune und etwas Selbstkritik.